Gemeinschaftstreffen 7.11.2015

Treffen vom 7.11.2015, 10-13:00 Uhr, im Seestadtmanagement

Besprochene Punkte nach Vorstellrunde

1. Stand des Projektes: Baustart offiziell mit Spatenstich am 23.10.2015 erfolgt

Allgemeine Beschreibung des Hauses: 5 OG,

*) allgemeine Räume: Seminaraum, Wellness/Sauna mit Teehaus, Terrassen, Vereinslokal

*) Individuelle Wohnungen mit Grundausstattung: Sanitäranlagen Bad und WC, Fliesen, Teppichböden, Wände weiss, Türen weiss, Steckdosen und Lichtschalter weiss, Vorbereitungen für Küchenanschlüsse und Waschmaschinenanschluss… Änderungen bzw. Zusätzliches sind Sonderwünsche gegenüber der WBV-GPA, die die Sonderwunschabwicklung durchführt. Es kann als Sonderwunsch z.B. statt dem Teppichboden auch ein Parkettboden gegen Aufpreis bestellt werden.

*) Roland bietet auf Wunsch Begleitung bei der Sonderwunschabwicklung und Einrichtungsberatung und Planung entgeltlich an

*) Es wird seitens Andreas u. Roland geprüft, ob es einen Preisnachlass bei Pauschalbestellung des Parkettboden gibt, der günstiger ist, als das Angebot der Professionisten, die die Ausschreibung gewonnen haben (–>hierzu bitte Interesse bekannt geben, damit eine m² Zahl abgeschätzt werden kann!)

2. Rechtliche Vergabe der Wohnung und Mietvertrag mit WBV-GPA, Einladung dazu kommt vom Bauträger.

Noch freie Wohnungen und die Hälfte der Smart Wohnungen werden mit der „Wohnberatung“ vormals „Wohnservice“ bei einem gemeinsamen Infotermin vergeben.

Vormerkscheine behalten ihre Gültigkeit, obwohl es jetzt ein „Wohnticket“ gibt.

3. Mehrstufige Gruppenorganisation:  Arbeitsgruppen mit Gruppensprecher_innen, Gruppensprecher_innen-Runde, Plenum/Gemeinschaftstreffen

*) Jede_r kann sich einer interessierten Arbeitsgruppe zuordnen, dazu bitte bei den unten angeführten Gruppenverantwortlichen melden! In den Arbeitsgruppen werden die Ideen und notwendigen Entscheidungen für das nächste Gemeinschaftstreffen vorbereitet.

Die ersten Arbeitsgruppen sollten sich bis Ende Jänner organisiert und besprochen haben, damit das Treffen der Gruppenverantwortlichen bis Ende Februar stattfinden kann. Für März ist dann das nächste Gemeinschaftstreffen geplant.

— Grundsätzlicher Vorschlag zur pragmatischen Entscheidungsfindung: Soziokratisch, einstimmig, (Voraussetzung ist ein klares Ziel zu definieren, jede_r gibt Zustimmung oder verweigert, allerdings führen nur Verweigerung mit schwerem Einwand, also wenn die Zielerreichung mit angestrebter Lösung unmöglich erscheint zu neuerlicher Diskussion. —

4. Erste Arbeitsgruppen

A Asylwohnungen, Gruppenverantwortliche_r: Hilde, hilde.grammel@aon.at

Gorji berichtet über Stand queere Asylwohnungen und den letzten Entwicklungen in Wien

2 Wohnungen wurden eingeplant, Vermietung ev. über Träger wie FSW oder Diakonie, Ausstattungsfinanzierung über Spendenkonto usw…

B Neue Webpage der Que[e]rbau Gemeinschaftwww.queerbau.mixxt.at“ wird bis Ende des Jahres zugedreht, daher haben bereits Rhonda und Stefan sich dem Aufbau einer neuen Gemeinschaftsseite angenommen. Gruppenverantwortliche_r: Rhonda, queerbau@deb.at

Die neue Seite soll für alle künftigen Bewohner_innen im Que[e]rbau Aspern Seestadt eine gemeinsame Kommunikationsplattform darstellen, wo die Bewohner_innen selbst und gemeinsame Aktivitäten wie Gruppentreffen für alle sichtbar gemacht werden können….

C Gemeinschaftsräume Organisation, Gruppenverantwortliche_r: Georg, mail@georgblaschke.com

C1 Lokal, rechtlich: Vereinsgeführtes Lokal des Hauses mit Betriebskosten an WBV-GPA ca. 3 €/m2/Monat, Inhaltlich: Wohnzimmer mit Bar, Organisation Veranstaltungen, Getränke usw.

C2 Wellnessraum mit Teehaus: Ausstattung Sauna, Fliesen usw. , rechtlich: Gemeinschaftsraum für gesamte Anlage: Haus + Nachbar_innen, Zutrittsystem, Stromverbrauch Sauna

C3 Seminarhaus, rechtlich: Gemeinschaftsraum für gesamte Anlage, Zutrittsregen Haus + Nachbar_innen, Gebühr für Ausstattungsmitbenützung, falls die wir bereitstellen wie z.B. Sesseln

C4 Lagerräume: Private Keller sind jeder Wohnung ohne extra Kosten zugeordnet ca. 3m²,  zusätzliche Lagerräume: ca. 2 €/m²/Monat bei Übernahme des gesamten Lagerraums durch Gemeinschaft, oder 3,50 € bei privat Miete vom Bauträger.

Andere Räume, müssen derzeit noch nicht behandelt werden: Garten, Büro-Roland mit Co Working Space zum Einmieten (-> Interessent_innen können sich bei Roland melden)

5. Sonstiges: „Gleichenfeier“ ca. April/Mai 2016 mit GPA, Beiträge? Musik, DJ?

Symposium zum queeren Raum: Der Die Das Raum von Roland Hampl und Katharina Heinrich am 26. November 2015: http://derdiedasraum.com/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s